Aktuelles

Gasbrandausbildung 2018

Gasbrandausbildung bei der Firma Innogy

Am vergangenen Samstag, den 06.10.2018, ging es für 12 Kameraden nach Oberneisen auf die Ausbildungsanlage für Gasbrände. Nachdem am Vormittag die theoretischen Grundlagen und Taktiken an Einsatzstellen mit Erd- und Flüssiggas erarbeitet wurden, ging es nach dem Mittagessen auf die Ausbildungsanlage. An verschiedenen Ausbildungsmodulen konnten verschiedene Szenarien beprobt werden. 

Zuerst wurde ein Flächenbrand, wie es geschehen kann wenn Gasleitungen unter der Erde beschädigt werden und sich entzünden, mit zwei C-Rohren gelöscht. Die nächste Übung simulierte eine Beschädigung an einer freigelegten Gasleitung, hierbei wurde nicht mit Wasser, sondern mit einem Pulverlöscher gelöscht. Die dritte und letzte Übung stellte einen Gasbrand am Hausanschluss in einem Keller da. Ziel war es mit dem mitgeführten C-Hohlstrahlrohr die Gasflamme soweit abzuschirmen das man an den Gashaupthahn händisch erreichen und zudrehen kann.

Als Highlight zum Schluss wurde der Kellerraum mit einem Vorhang verschlossen, und mit Erdgas geflutet. Nach der Zündung von außen konnte eine beeindruckende Gasexplosion beobachtet werden. 

Alles in allem war die Fortbildung sehr erfolgreich und brachte jedem Teilnehmer neben viel neuem Wissen, eine Menge Spaß.

20181006_142743_018
20181006_144428
IMG-20181006-WA0022
1/3 
start stop bwd fwd


Hüttengaudi 2018

Am 29.09.2018 war es soweit, die Hüttengaudi 2018 ging an den Start.

Schon etwa eine Woche vorher wurde in liebevoller Arbeit begonnen die Fahrzeughalle unseres Gerätehauses in unsere Almhütte zu verwandeln. Da wir in diesem Jahr bereits zum 3. Mal Wirt in unserer Hütte sein konnten, wusste jeder was es zu Tun gibt, und die Aufbauarbeiten gingen schnell voran. Nachdem Samstagmittag die letzten Tische gestellt und dekoriert waren, konnte es eigentlich losgehen.

Schon etwa eine Stunde vor Einlass war unser Parkplatz gefüllt mit Trachtenträgern, sodass sich die Halle Punkt 19:00 Uhr schnell füllte.

Die Wiesenküche sorgte mit allerlei Bayrischen Spezialitäten für das leibliche Wohl und an der Theke floss das Bier in Massen. Angeheizt von unserer Band die „Bayernkracher“ wurde bei bester Stimmung und dem ein oder anderem Fest Bier bis in die Nacht hineingetanzt, gesungen und gefeiert. Wir freuen uns auch in diesem Jahr bei voller Hütte wieder einen wunderschönen Abend mit Euch verbracht zu haben. Bedanken möchten wir uns zu allererst für die Unterstützung durch die Freiwillige Feuerwehr Liederbach e.V. und die Bürgervereinigung Alt Münster e.V. hinter der Theke. Ein weiterer Dank geht an alle Gäste und Unterstützer der Hüttengaudi.

Wir freuen uns auf das nächste Mal.

Text Sebastian Hahn
Bilder FFW Münster

IMG_0494
IMG_0496
IMG_0505
IMG_0506
IMG_0507
IMG_0508
1/6 
start stop bwd fwd

Oldtimerrallye 2018

16.09.2018

Auch an der 6. Ausgabe der „Main Taunus Klassik Rallye“ nahm die Wehr am vergangenen Wochenende teil. 5 junge Kameraden machten sich am frühen Morgen mit dem alten Tanklöschfahrzeug auf dem Weg zum Start der Rallye, dem Kreishaus in Hofheim. Das TLF, welches auf einem Mercedes L 1113 Fahrgestell im Jahre 1976 aufgebaut wurde, zog so einige Blicke an sich. Dies lag nicht nur daran, dass insgesamt rund 130 Fahrzeuge an der diesjährigen Rallye teilnahmen und nur 3 LKW`s darunter waren, sondern auch an dem immer noch guten und technisch einwandfreien Zustand des Fahrzeuges. Um 11 Uhr war es schließlich soweit es galt mit der Startnummer 68 die 145 km lange Strecke anzutreten. Aufgrund des 90.-Jährigen Jubiläum des Main-Taunus-Kreises verlief die Strecke an den alten Gemarkungen des Kreises entlang. Bei traumhaftem Wetter rollte der Kurzhauber Oldtimer gemütlich an den Ortsgrenzen entlang und erklimmte so einige Berge als ob er noch nie was anderes gemacht hätte. Damit die Fahrt nicht zu eintönig wurde sorgte die Rennleitung mit unterhaltsamen Stationen und kniffligen Rätseln stets für Unterhaltung. Mit ein wenig Verspätung wurde das Augustinum in Bad Soden erreicht, wo sich die Fahrer und Beifahrer erst einmal stärken konnten. Nach kurzer Pause ging es weiter es stand die Feldberg Etappe auf dem Plan. Bei anfänglichen Bedenken wurde aber auch diese Strecke mit einer gewissen Leichtigkeit und Eleganz gemeistert. Um 18 Uhr wurde schließlich das Ziel erreicht. Leicht erschöpft und mit den ein und anderen aufgepumpten Oberarmen und Oberschenkeln trat die Mannschaft die Heimreise an. Ein großer Dank geht an das Autohaus Weicker, das jedes Jahr unseren alten Tanker für die „Main Taunus Klassik Rallye“ zur Verfügung stellt und sich stets um den Erhalt des Fahrzeuges bemüht.

Hier die Ergebinstabelle der Oldtimer Rally 2018 (unsere Startnummer war die 68):  http://www.main-taunus-klassik.de/oppromedia/loesungen/MTK_2018_Rangliste.pdf?time1537243206


Hier einige Bilder vom Tage:

IMG-20180916-WA0005
IMG-20180916-WA0006
IMG-20180916-WA0007
IMG-20180917-WA0000
IMG-20180917-WA0002
1/5 
start stop bwd fwd

Hüttengaudi 2017

Auch unsere 2. Hüttengaudi am vergangenen Samstag, 30.09.2017, war nach tagelanger Vorbereitung ein voller Erfolg.

Mit unseren Gästen feierten wir, in der wieder zur Hütte umgebauten Fahrzeughalle, bis weit nach Mitternacht. Dieses Jahr gab es zünftige Musik von den Bayernkrachern, Wiesenbier und bayrische Schmankerl. 

Nun möchten wir nochmal Danke sagen! Danke an alle Besucher der 2.Hüttengaudi für die tolle Stimmung. Danke an die überragende Band Bayernkracher welche diese Stimmung möglich gemacht hat. Danke an die Bürgervereinigung Alt Münster e. V. und die Freiwillige Feuerwehr Liederbach für die Unterstützung hinter der Theke. Danke an alle Helfer und Organisatoren.

Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr und hoffen Euch hat es gefallen und ihr seid alle auch wieder dabei! Bitte merkt Euch schon mal den letzten Samstag in September 2018 vor.

Hier einige Bilder vom Abend.

HG2017_01
HG2017_02
HG2017_03
HG2017_04
HG2017_05
HG2017_10
HG2017_11
HG2017_12
HG2017_13
HG2017_14
HG2017_15
HG2017_16
HG2017_17
HG2017_18
HG2017_19
01/15 
start stop bwd fwd



Türöffnungsseminar

Türöffnungsseminar mittels Brechwerkzeug!

Es brennt in einer Wohnung, Personen werden in dieser noch vermutet. Die eintreffende Feuerwehr muss also schnellstmöglich die Personensuche einleiten. Die Wohnungstür ist allerdings verschlossen und ein anderer Zugang ist vorerst nicht möglich. Der Einsatzleiter entscheidet sich also dazu, die Wohnungstür gewaltsam öffnen zu lassen!


So, oder so ählich könnte ein Szenario aussehen auf welches am letzen Samstag 17 Einsatzkräfte der Feuerwehr Kelkheim Münster vorbereitet wurden.
Jeder Trupp, wenn er in den Innenangriff vorgeht, hat Brechwerkzeug dabei, um immer auf eine oben beschriebene Situation vorbereitet zu sein und eine Tür schnell öffnen zu können. Doch Werkzeug, wie das Halligantool oder den Spalthammer dabei zu haben ist das eine, eine Tür damit zügig und ohne viel Kraftaufwand zu öffnen das andere. Es kommt auf die Technik an die Werkzeuge richtig, auch an Engstellen oder bei schlechter Sicht einzusetzen.


Der Ausbilder von Heavy Rescue Germany, reiste mit einer extra für Trainingszwecke konzipierten Tür an, an welcher sich die Feuerwehr-Männer und Frauen in zwei Gruppen jeweils 4 Stunden lang "austoben" durften. Los ging es mit der Simulation einer einfachen Zimmertür, über eine Wohnungstür bis zu einer gut verrigelten Hauseingangstür. Durch die verschiedenen Schwierigkeitsgrade, konnten die Teilnehmer die Taktik der Öffnung verfeinern und wurden so für den Realeinsatz gut vorbereitet.

Ein Test an der Zimmertür-Simulation zeigte, dass innerhalb der 4 Stunden Seminardauer, die Öffnung von ca. 2Minuten. auf bis zu 20sec. verringert werden konnte. Ein Lernerfolg war also bei allen Teilnehmern zu sehen.

Vielen Dank an "Heavy Rescue Germany" für den lehrreichen, aber auch Spaßigen Samstag!

Autor:    Sascha Hahn

20170715_135830
20170715_160502
20170715_160524
20170715_161443
20170715_161727
IMG-20170716-WA0006
IMG_0136
IMG_0138
IMG_0142
IMG_0150
IMG_0157
IMG_0166
IMG_0168
IMG_0175
IMG_0177
WP_20170715_13_09_00_Pro
WP_20170715_14_02_44_Pro
WP_20170715_14_35_47_Pro
WP_20170715_16_06_58_Pro
WP_20170715_16_29_30_Pro
01/20 
start stop bwd fwd